Monday, 09.12.19
home Ferienwohnung Föhr Museen & Galerien Restaurant & Cafe Ferienorte auf Föhr
Einführung Föhr
Verkehr & Anreise Föhr
Sitten & Bräuche Föhr
Inselgeschichte Föhr
Unterkünfte Föhr
weiteres Einführung ...
Sehenswürdigkeiten Föhr
Inseldorf Oevenum
Inseldorf Nieblum
Inseldorf Wyk
Inseldorf Midlum
weiteres Sehenswürdigkeiten
Kunst & Kultur Föhr
Sprechende Friedhöfe Föhr
Museum Oevenum
Galerie Klinger
Atelier Dax
weiteres Kunst und Kultur ...
Typisch Föhr
Essen & Ausgehen Föhr
Lembecksburg Föhr
Glockenturm Föhr
Windmühlen Föhr
weiteres Typisch Föhr ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Windmühlen Föhr

Windmühlen auf Föhr



Bei einem Inselrundgang wird dem Besucher auffallen, dass es auf Föhr mehrere Windmühlen gibt. Die ersten Windmühlen entstanden im 15. Jahrhundert. Bei diesen ersten Mühlen handelte es sich um Bockmühlen. Später, im 18. und 19. Jahrhundert wurden Holländer- und Erdholländermühlen erbaut, die auch heute das Inselbild prägen. Von den ursprünglichen Windmühlen ist nur die große Windmühle in Wyk erhalten.



Die anderen Windmühlen fielen Bränden oder Blitzschlägen zum Opfer. Insgesamt gibt es fünf Windmühlen auf der Insel. Zwei Mühlen befinden sich in Wyk. Die große Windmühle von 1879 befindet sich auf der Mühlenstraße und ist in Privatbesitz, so dass sie nur von außen besichtigt werden kann. Die kleinere Windmühle stammt von der Hallig Langeneß und steht im Friesenmuseum am Rebbelsteg. Sie steht für Besichtigungen frei.

Eine weitere Windmühle befindet sich in Wrixum. In dem Erdholländer gibt es eine Ausstellung, die über den Beruf des Müllers aufklärt und zu der Mühle selbst informiert. So erfährt man beispielsweise, dass die ursprüngliche Mühle 1850 abbrannte. Die heutige Windmühle wurde 1851 erbaut und bis 1960 betrieben und beherbergt heute im unteren Bereich eine Gaststätte. Im oberen Bereich befindet sich die Ausstellung.

Die vierte Windmühle ist ein Galerieholländer, der in Borgsum am Mühlenstieg steht. Sie wurde 1992 erbaut und ist nach wie vor in Betrieb. Die fünfte Mühle ist ein Erdholländer und steht am Nei Wai in Oldsum. Sie wurde bis 1954 betrieben und wird heute als Wohnhaus genutzt.

Galerieholländer, Mühlenstraße in Wyk Bockholländer, Rebbelstieg (Friesenmuseum) in Wyk Erdhollänger, Wrixum Galerieholländer Borgsum Erdholländer Oldsum



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Typisch Föhr ...

weiteres Typisch Föhr ...

Das ist Föhr Im Mai 2007 wurde die Seepromenade in Wyk fertiggestellt und zählt mit 3 km Länge zu den schönsten Seepromenaden Deutschlands. {w486} Von dem neuen Sonnendeck hat man einen ...
Essen & Ausgehen Föhr

Essen & Ausgehen Föhr

Essen & Ausgehen Föhr Das Föhrer Nachtleben bietet Kneipen, Bars und eine Disco. Die meisten Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es in Wyk, dem größten Ort und der einzigen Stadt der Insel. Hier befindet ...
Urlaub Föhr